3 Impulse für UnternehmerMUT im Herbst

Liebe MUTfreunde,

vielen Dank Euch allen für so viel positives und wertschätzendes Feedback zu meinem Vortrag bei GEDANKENtanken und natürlich die vielen Downloads meines kleinen E-Books zum Vortrag! Ich bin sehr dankbar dafür und hoffe, dass meine Geschichte möglichst viele Menschen inspiriert den eigenen Weg zu gehen und aus vollem Herzen zu leben.

Genau das eigene Ding auch beruflich zu machen, ist für viele Menschen nach wie vor schwierig und mit großen Ängsten besetzt. Mitarbeiter und Führungskräfte betreiben allzu oft Arbeitsplatzsicherung, anstatt ihre Meinung sinnstiftend für das Unternehmen einzubringen, auch mal Grenzen zu zeigen und damit gut für die eigene Motivation, Produktivität und auch ihre Gesundheit zu sorgen.

Aber auch viele Selbständige pflegen ihre Ängste und Sorgen und gehen nicht an die Themen ran, die unternehmerisch oder für sie persönlich wichtig wären, um den nächsten Wachstumsschritt zu machen.

Sichtbarkeit, Akquise und Verkaufen tummeln sich dabei auf Platz 1 der unangenehmen Themen. Die große Angst vor der negativen Bewertung der Anderen, die Angst vor dem NEIN und am Ende die Angst, nicht gut genug zu sein und deshalb die eigene Leistung oder Produkte nicht an den Mann oder die Frau zu bringen.

Hier kommen meine 3 Impulse für mehr UnternehmerMUT im Herbst:

1) Wenn Du spürst, dass Du eigentlich einen Schritt gehen müsstest, Dich aber noch nicht traust, dann suche Dir jetzt jemanden in Deiner Umgebung, der diesen Schritt bereits erfolgreich gegangen ist. Frage diese Person, ob sie drei Erfahrungen über diesen Weg mit Dir teilen möchte. Wenn es einen guten Impuls gibt, dann setze diesen um.

2) Rufe in der nächsten Woche jeden Tag einen Kunden an, den Du in der Vergangenheit beraten / betreut hast oder der ein Produkt bei Dir gekauft hat. Frage diesen Kunden, wie es ihm nach Deiner Beratung / nach dem Kauf Deines Produktes ergangen ist.
a. Erhältst Du ein negatives Feedback, dann freu Dich und höre ganz genau zu. Du erhältst gerade eine kostenfreie Beratung von Deine Zielgruppe, damit Du noch besser werden kannst.
b. Du bekommst ein positives Feedback? Klasse, dann kannst Du jetzt nach einer Referenz oder / und nach einer Weiterempfehlung fragen.

3) Woran bist Du in den letzten Wochen als Selbständiger oder als Mensch „gescheitert“. Was hat nicht geklappt? Suche Dir drei Kollegen / Freunde, denen Du von Deinem Missgeschick berichtest – ähnlich dem Veranstaltungsformat „FUCK-UP-Nights“.
In den meisten Fällen passiert dann etwas Magisches: Die anderen öffnen sich ebenfalls, erzählen von Ihren Tiefschlägen, gemeinsam entdeckt man auf einmal, was daran gut und lehrreich war und am Ende fühlt es sich einfach nach einer Erfahrung und nicht mehr nach einem Fehler an.

MUT wird belohnt, immer!

Ich wünsche Dir viel Spaß beim #MUTmuskeltraining und lass mich wissen, ob Du Unterstützung brauchst.

Herzlich

Deine Tanja

PS: Du willst bei meinem nächsten Vortrag dabei sein? Ich spreche am 28.09 in Düsseldorf bei 12.min me und am 18.11 auf dem Feminess Kongress in Bonn. Hier gibt es sogar noch einen Early Bird Preis. Also schnell anmelden und mutiger werden!