Du bist ein Geschenk für diese Welt!

Bin ich genug?

Stellst Du Dir diese Frage auch schon mal? Oder bist Du vielleicht ständig damit beschäftigt?

Ich habe mir auch jahrelang diese Frage gestellt und auch heute erwische ich mich manchmal dabei, in diese Richtung zu denken. Vor allem wenn ich Zuviel in den sozialen Medien unterwegs bin, ohne Ziel oder Aufgabe, dann schaue ich auf einmal danach, was die lieben Kolleginnen und Kollegen so treiben. Ich gucke, wer besser gebucht ist, wer auf welcher Veranstaltung spricht und es auf jeden Fall viel leichter und einfacher hat im Leben als ich und wer auch noch besser aussieht, sowieso schlanker ist und mehr Follower hat.

Und dann gibt es diesen einen Moment, in dem ich wahrnehme, was gerade passiert und eine Entscheidung treffen kann: Biege ich auf diese Gedankenautobahn ab und bade mich in dem Gefühl von nicht genug sein, besser werden müssen, endlich abnehmen und noch viel, viel erfolgreicher werden oder kann ich die Gedanken noch stoppen und eine andere Ausfahrt nehmen.

Mir gelingt es zunehmend, den Gedanken schneller zu entlarven und zu stoppen. Ich kann dann wieder in Kontakt kommen mit der großen Dankbarkeit für das was ich bereits erschaffen habe und was mir schon alles gelungen ist. Für all die Talente, die ich bekommen habe. Für all die wunderbaren Menschen, die ich kenne und die mich begleiten. Und für so viele Geschenke, schöne Feedbacks und Nachrichten zu meiner Arbeit und auch mir als Mensch. Einmal in dem Gefühl der Dankbarkeit gelandet, ist der Weg nicht mehr weit für mich selber dankbar zu sein und spüren zu können, dass ich – so wie alle anderen Menschen auch – ein Geschenk für diese Welt bin und so wie ich bin, genau richtig und auf jeden Fall genug.

Hier kommen meine Top-Ten zur Unterbrechung von Gedankenautobahnen, die meinen Selbstwert sabotieren:

❣️ 10 Minuten mit guter Musik aufs Trampolin

💪 Jemanden anrufen der mich liebt und mir sagt, dass ich genug bin!

❣️ Eine runde Meditieren und den Fokus auf Dankbarkeit legen

💪 Alle sozialen Medien ausstellen und eine Runde in den Wald gehen

❣️ Mit meinem Rad übers Feld fahren und auf meiner Lieblingsbank setzen

💪 In ein gutes Buch schauen

❣️ Kundenfeedback lesen und mich freuen

💪 In meine Schatzkiste schauen, dort sammle ich Dinge, die mich stärken

❣️ Mit meinen Mann sprechen und mich in den Arm nehmen lassen

💪 In den Spiegel schauen und mir selber sagen: Du bist gut genug! Du bist großartig! Heute ist der beste Tag, Dein Leben zu einem großartigen zu machen!

Lass Dich inspirieren und leg Dir auch eine List an, falls Dich der Gedanke, Du bist nicht gut genug (oder anderen sabotierende Glaubensätze) mal wieder besuchen möchten. Für mich sind solche Listen wie Pflaster oder Kopfschmerztabletten und gehören in meine Hausapotheke, ganz sichtbar, damit ich mir schnell helfen kann, wenn mich solche Gedanken anspringen.

Mutig für uns und unsere Bedürfnisse einzustehen, hat viel mit unserem Selbstwert zu tun. Wenn wir diesen füttern und pflegen, dann schaffen wir es mehr und mehr unser Leben in unserem Sinne zu gestalten.

Ich wünsche Dir einen liebvollen Blick auf Dich selber und Deinen Weg und stets ein mutiges Herz
Deine Tanja