Ich trau mich zu scheitern!

Ich bin schon oft gescheitert in meinem Leben: An Lebensträumen, in Jobs, in Beziehungen oder am eigenen Anspruch. Und daraus ist immer auch etwas Gutes entstanden. Wenn wir Fehler machen und das Scheitern als wichtigen Schritt zum Lernen, Verändern und Wachsen verstehen, dann können wir eigentlich ganz entspannt und gelassen auf den nächsten Fehler warten. Tun wir aber leider nicht. Scheitern ist negativ besetzt und wird in unserer, auf Erfolg getrimmten, Gesellschaft eher als Makel empfunden. Ich möchte Sie heute ermutigen, sich über Ihre eigene Fehlerkultur Gedanken zu machen. Wann sind Sie das letzte Mal gescheitert? Und wie haben Sie das Scheitern im Nachgang wahrgenommen?

Für mehr Anregung, sich einmal positiv mit dem Scheitern zu befassen, gibt es hier noch etwas zum Hören. Das WDR 5 Wirtschaftsmagazin Profit zum Thema Scheitern. Natürlich mit der Mutberaterin:-)
Denn den Mut, nach dem Scheitern wieder weiter zu machen, kann man natürlich auch ganz wunderbar trainieren. Ich bin das beste Beispiel dafür. Viel Freude beim Zuhören!